kig Kultur in Graz. Plattform für interdisziplinäre Vernetzungsarbeit.

Lesen Programm Kulturarbeit Kurse Ausschreibung Jobs ausLage Über uns Links




´^` zurück     * alle kategorien


Schatz des Arif

Kleinwüchsiger gesucht. Er war mir schon oftmals verloren gegangen um wiederzukehren. Der kleine Kosovare. Einige Schritte in der Erinnerung taucht ein nach dem Hund fliegender Schuh auf. Soll man einem Diktator nach dem geküssten Grabstein, nun den Schlapfen hinterherwerfen? Doch der Kleine spielte zwischenzeitig anders, hielt einen Grashalm zwischen den Lippen und entlockte diesem Tonlagen, einer singenden Säge gleich. Er schien einer alten orientalischen Hodschageschichte entstiegen – vornübergebeugt stand er da, Arme und Kopf zu Boden geneigt. Dort unten blieb er, während sich alle unter den Blicken des wachsamen Amerikaners aufrichteten, dem jene vorgetäuschte „Unterwürfigkeit“ die Schweißperlen an die Stirn setzte. Der Amerikaner war kein Pilot, trotzdem verstand er den methodistischen Ansatz seiner eigensten Unruhe nicht, unser aller Ungeduld und deren Entlarvung durch den Kleinsten. Zur Hälfte geschrumpft entlarvte er jene Gesellschaft, die ein „Wir“ vorgaukelte, schließlich war Arif – der Wissende – sein Name. Der vormalig skipetartische Intellektuelle berief sich auf die Illyrer während er im innigsten Verhältnis sich seiner geliebten Katze zuwandte. Dass er den Alkohol schwer vertrug, lag da auf der Hand, ebenso, dass er als Nichtschwimmer nach Österreich kommen musste, um schlussendlich Bademeister im Montafon zu werden. Schlafes Bruder wollte erwachen und schrieb in der Vorarlberger Gipfelwelt an seinem Roman, dem er eine gewisse „Unparteilichkeit“ dem Balkankonflikt gegenüber voranschickte. Ein Esel fehlt auf seinem kleinen versteckten Anwesen, das über den Menschenrechtspfad von Leonhard aus erreichbar ist. Orientalische Klangbilder begleiten die weiße Taube, seine verrauchte Stimme. Wir waren schon unter der winterlich-nächtlichen Brücke im tiefsten Niederösterreich gehockt, als der Westautobahnverkehr über uns hinwegdonnerte. Damals deutete er nach oben und murmelte „Istanbul“ und dass er als Österreicher seine angestammte Religion – die Großmutter war Heilerin – nicht aufgeben wollte. Wieder flog ein samtener Filzpantoffel in meine Richtung. Er kniete diesmal am Boden einer Halle, die einer Moschee fern. Zuvor hatte er Kirchen renoviert und die Landpfarrer mit waschechten Ilahis beherzt. Eine Äthiopierin wollte der Kaffeesüchtige im Halbernst heiraten. Auf den Videoaufnahmen schiebt sich ein grünes Lichtprisma gleich einer Sprechblase vor seine Lippen, auch wenn er sich an Sprache, dem angeblichen Widersinn der Worte und der Schriftnachstellerei reibt; dennoch schreibt er Deutsch. In den letzten Jahren entstanden seitenweise Geschichten, die ihr Opfer gefordert haben, allesamt in eine größere Ordnung orientalischer Erzähltradition eingebunden. Schwarzkopf, sein Familienname, ist mit dem Uhrturmschatten Markus Wilfling versöhnlich im ROTOR in ein Pantoffelmandala eingezogen; dass sein grundsätzlich revolutionäres Potential anders ordnet; nächstes Jahr wird er voraussichtlich sein erstes Buch veröffentlichen. Aus den eigenen Tagebüchern drängen Absätze der letzen 10 Jahre und wieder fliegt der verspielte Windhauch eines Pantoffels mir um die Ohren, der Stern seines kleinen Prinzen ist einer französischen Mütze gewichen. Ein lebendiges Zebra hätte mehr als perfekt zum Gesamtbild gepasst. ...



[Kolumne/n.nagy/15.11.2009]







    ´^` zurück


    Kolumne - n.nagy


    06.11.2017 Flüchtig

    05.10.2017 Who can it be NOW?

    01.09.2017 Kurz oder Lang

    31.07.2017 Konzentriert Euch

    20.07.2017 Kunst: eine Verantwortung

    12.06.2017 Weisses Papier

    17.05.2017 Salz im Tanz

    04.04.2017 Es wurmst

    07.03.2017 Two for Twelve

    08.08.2016 Micro Galleries

    22.07.2016 Pubculture

    21.06.2016 Spiel und die Welt

    12.05.2016 Friendly Alien

    25.04.2016 Spielfelder

    04.03.2016 WE COME AS FRIENDS

    26.02.2016 Sound the beast

    09.02.2016 Free China

    13.12.2015 Happy?

    10.11.2015 SPIELFELD

    16.10.2015 Mein K(r)ampf

    14.10.2015 Die Revolution frisst - Vereine die gerne AGs wären

    13.07.2015 Der Fremde

    10.06.2015 Vagabunden

    20.03.2015 An-Statt-TV-Land

    20.02.2015 FPF Filmpionier Bernhard Frankfurter

    28.01.2015 Zabriskie Point: davor und danach

    12.12.2014 Xmas3

    14.11.2014 Klick it

    20.10.2014 herbstpartie-y

    23.09.2014 Dort – wo uns die Sprache erfindet

    27.08.2014 Zukunft war gerade – und jetzt!

    06.06.2014 Ein Sonntag im Mai

    29.04.2014 Damals - Zeiten der Unruhe

    24.03.2014 Krieg - Art

    14.02.2014 Cooperale

    11.11.2013 Straßennarben

    10.10.2013 Das blaue Wunder - eine Brücke

    05.09.2013 Belämmert mich - nicht.

    05.08.2013 Take Care – cam me free

    06.07.2013 Kunst-Aufwertung

    03.06.2013 Über Kinder der Iris

    13.05.2013 Grundlagen. Wer lehrte die Biene?

    27.03.2013 Venedig

    08.03.2013 HAARP - Harfenspieler

    29.01.2013 Keine Angst

    06.12.2012 Der Hofer wars ...

    29.11.2012 Sieben

    08.10.2012 Flashmobbing

    07.09.2012 Club-Subculture again

    02.08.2012 Keplerkoje - Gnadenlose Flut

    25.07.2012 Zuviel Hitze

    02.07.2012 Erdbeweger

    18.05.2012 LEND WIRBELT

    10.04.2012 Sturm - Kratzer am Meer

    27.03.2012 Aufruf des Erinnerns (Iden des März)

    16.02.2012 2nd Floor - stadtmuseum

    23.01.2012 Neue Heimat

    04.01.2012 Das verborgene Museum

    29.11.2011 Bleibt Papier geduldig?

    03.11.2011 Macht Platz

    19.09.2011 Much too Much . Zuviel ist Zuviel

    02.08.2011 Gries-Gardening

    18.07.2011 Eine „Annen4elfolge“

    29.06.2011 Arbeit macht über die Freiheit der Kunst freier

    26.04.2011 ...oder dem Tanz das Töten verging

    22.02.2011 3-25 ist -23

    10.01.2011 Minus 18-25

    06.12.2010 United - und eine Diagonale

    12.10.2010 “Better Together”

    24.08.2010 Smok-ie

    27.07.2010 Grauschleier „Sport und Brötchen statt Drogen“

    07.07.2010 Urbanes Verhandeln

    31.05.2010 Es gilt die Unschuldsvermutung

    30.03.2010 Black is Black

    02.03.2010 Alles Schweigen - Shining: Ein Schubhaftgefängnis - Lager - in Vordernberg?

    02.02.2010 "Jojo"

    14.01.2010 Hotel §5 MRK

    15.12.2009 Theater der Unterdrückten - das Weltforum-Theaterfestival aus Graz

    15.11.2009 Schatz des Arif

    30.10.2009 Mur-Boal

    30.09.2009 Hanedke

    13.09.2009 Daheimatlos

    08.08.2009 Parkland

    08.08.2009 Daheimatlos

    10.06.2009 Kunst sollte man auch kaufen

    05.05.2009 Einmal Arbeit genügt.

    14.04.2009 Akademie Ortlos

    09.03.2009 Frühlingsverfolgen

    02.12.2008 Transkaukasische U-Boote

    08.10.2008 Shanti-Kunstsitzen

    12.09.2008 BECAUSE

    10.07.2008 REGIONAL (e)

    27.06.2008 Frühsommerspiele

    08.04.2008 Nico will es wissen

    05.03.2008 Alles Schall und Rauch

    05.03.2008 Die üblichen Verdächtigen

    23.02.2007 Über fall?

    05.07.2006 Bürgerwehren, Bettler und Fremde I

    04.07.2005 Nicht jeder ist eine Minderheit?

    13.06.2005 Gugi TV

    31.03.2005 Frühlingserwachen

    09.03.2005 Alles Lug ..?

    25.02.2005 Frauen in die Küche – Keller unter Wasser

    31.01.2005 „Melodie“

    25.01.2005 Amen Dschijas

    10.11.2004 Mr. President

    05.10.2004 Zeit der Zigeuner Teil II

    04.10.2004 Zeit der Zigeuner (1. Teil)

    22.09.2004 Adieu Marius

    14.09.2004 He romare!

    09.09.2004 Vielleicht kalt duschen .....

    28.07.2004 GRAZ ERZÄHLT

    21.07.2004 Aufgabe: „Alavitien“

    24.06.2004 Wie du sagen „Kassa"

    09.06.2004 Kindermusiker oder der Bürgermeister, der Pfarrer und die Diva


    Volltextsuche
    KiG! Mailingliste: @

    CROPfm






    KiG! lagergasse 98a - A - 8020 graz - fon & fax + 43 - 316 - 720267 KiG! E-Mail.