kig Kultur in Graz. Plattform für interdisziplinäre Vernetzungsarbeit.

Lesen Programm Kulturarbeit Kurse Ausschreibung Jobs ausLage Über uns Links

20172016201520142013201220112010200920082007Aktion und PerformanceArchiv und DokumentationAusstellung und InstallationExkursionFestivalFilmInfo und DiskussionLiteraturMusik

02.07.13 Walk The Line I – Max Höfler: von den grenzen

entlang der grenzen als zwischenräume voller möglichkeiten, utopien zu denken und zu erfahren

Di. 02.07. 18:00 Uhr, Treffpunkt: Rathaus

jede stadt ist von grenzen durchzogen. manche sind offensichtlich, andere sind kaum wahrzunehmen. sie markieren aus- und einschlüsse. sie sind der äußerste rand einer definierten ordnung. sie sind der ort, an dem eine ordnung kippt und in eine andere übergeht. sie sind weder der einen noch der anderen ordnung zugehörig und darum liegt genau dort die möglichkeit, utopien zu denken und zu erfahren. mit max höfler geht es entlang einiger grazer grenzen.

max höfler, schriftsteller, literaturbeauftragter  forum stadtpark, preise & stipendien, „texas als texttitel. ein rabiatkomödienroman.“ (ritter verlag)



Walk The Line – 3 utopische Spaziergänge durch Graz

Ihren persönlichen Erinnerungen, Erlebnissen und Interpretationen folgend unternehmen Kulturschaffende Zeitreisen, in denen sich Einblicke in das heutige Graz mit Ausblicken auf die Stadt in ferner und nächster Zukunft mischen. In einer mal utopischen, mal dystopischen Collage werden Konsequenzen und Folgewirkung politischen und kulturellen Handelns aufgezeigt. Die SchriftstellerInnen Bernadette Schiefer, Max Höfler und Evelyn Schalk entführen uns auf Spaziergänge in ein fiktives Graz, in dem die Gegenwart weitergedichtet wird.


Mehr Infos und Anmeldung : kig.mur.a / office@kig.mur.at / 0316 720267



weitere Spaziergänge


Di. 09.07. 18:00 > Evelyn Schalk: Auf dem Strich oder gegen die Linie?

Ein Spaziergang auf den Zeilen gefährlicher Fantasien und widerständiger Realitäten – oder umgekehrt? Sätze bleiben mitunter auf der Strecke, und Buchstaben kleben an Häuserzeilen wie gedruckt. Unscheinbare Gassen und verwinkelte Ecken – die im Dunkeln sieht man bei Licht...

Auf Abwegen durch die Sprachstadt mit Evelyn Schalk, Autorin, Journalistin, ausreißerin, die die Untiefen von Sprache enttarnt und deren Texte die Wände hochgehen. Treffpunkt: Kunstblase (Südtiroler Platz, Kunsthaus)


Di. 16.07. 18:00 > Bernadette Schiefer: Utopia: Re_Social Justice

Dieser Spaziergang legt das Augenmerk auf soziale Ungerechtigkeit. Die Ausschnitte aus den Theaterstücken haben die Verletzung grundlegender Menschenrechte zum Inhalt: Eine indigene Frau wird grundlos inhafti- ert, eine Menschenrechtsanwältin brutal ermordet, ein Schauspielerpaar Teil eines apokalyptischen Szenarios. Wohin geht der Mensch? Wohin fließt du? Erlebnisberichte von mexikanischen Frauen parallel zu jenen von Grazer Aktivistinnen des 2.ten Weltkriegs. Eine Untersuchung der Utopie der Menschenrechte.

Bernadette Schiefer, Autorin & Verlegerin, fragt nach den Wurzeln der Menschlichkeit
Musik: Antonio Ortega Hernandez, Neue Trova, Musik von Silvio Rodriguez

Treffpunkt: Zanklhof






Bilder von der Veranstaltung


Volltextsuche
KiG! Mailingliste: @

CROPfm






KiG! lagergasse 98a - A - 8020 graz - fon & fax + 43 - 316 - 720267 KiG! E-Mail.